Direkt zum Hauptbereich

Lesung: Éric Vuillard

Am 7. September 2018 fand in der Röttgener Buchhandlung die Lesung mit Éric Vuillard zu seinem Buch "Die Tagesordnung" statt.





„Die Tagesordnung“

20. Februar 1933: Auf Einladung des Reichstagspräsidenten Hermann Göring finden sich 24 hochrangige Vertreter der Industrie zu einem Treffen mit Adolf Hitler ein, um über mögliche Unterstützungen für die nationalsozialistische Politik zu beraten: Krupp, Opel, BASF, Bayer, Siemens, Allianz - kaum ein Name von Rang und Würden fehlt an den glamourösen runden Tischen der Vermählung von Geld und Politik. So beginnt der Lauf einer Geschichte, die Vuillard fünf Jahre später in die Annexion Österreichs münden lässt. 

Das Buch ist unter folgendem Link in unserem Internetshop (Goethe Hafis Buchhandlung) erhältlich: Die Tagesordnung


 Éric Vuillard, 1968 in Lyon geboren, ist Schriftsteller und Regisseur. Für seine Bücher, in denen er große Momente der Geschichte neu erzählt und damit ein eigenes Genre begründet, wurde er u. a. mit dem Prix de l‘Inaperçu und dem Franz-Hessel-Preis ausgezeichnet. 2017 bekam er für Die Tagesordnung den renommierten Prix Goncourt.

Wir bedanken uns bei Éric Vuillard, Jutta Himmelreich, Herr Seebach und den zahlreichen Gästen für einen tollen Abend!




















Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Veranstaltungsübersicht Jubiläum

Karin Schwippert: „Ohne GPS und Coffee-to-go - Flaneure in der Stadt“

Am 23.  Februar fand in der Röttgener Buchhandlung ein Vortrag der besonderen Art statt. Frau Schwippert nahm die Gäste mit auf einen literarischen Rundgang durch einige Städte der Welt. Wir danken Frau Schwippert und allen Gästen für diesen gelungenen Abend!

Lesung: Georg Schwikart „Leben. 100%“

Aus dem vollen Leben gegriffen · Begegnungen, Beobachtungen, Gedanken: Georg Schwikart ganz persönlich. · Einblicke in das Leben eines Seelsorgers aus Überzeugung · Mit Tiefgang und Witz · Alltägliches und Kurioses, Schönes und Schmerzliches, Fingerzeige und Fragen: ein Mosaik, das Zuversicht ausstrahlt und Lust macht auf ein ungeteiltes Leben.