Direkt zum Hauptbereich

MONDNÄCHTE: Lesung des VS NRW SÜD

Veranstaltung in Kooperation mit der Gesellschaft für Literatur Goethe & Hafis, Buchhandlung. 





Die Vortragenden:

Jürgen August Alt ist freiberuflicher Schriftsteller und moderierender Zauberer, seit kurzem auch Rentner. Er hat zahlreiche Aufsätze und Bücher geschrieben. Sein Themenspektrum ist breit. Er beschäftigt sich mit der Geschichte etlicher Wissenschaften (insbesondere Evolutionstheorie, Neurowissenschaften, Verhaltensbiologie und philosophischen Fragestellungen).


Ulrich Bergmann, *1945 in Halle an der Saale, lebt in Bonn. Er schreibt Erzählungen, Kritiken, Gedichte, visuelle Poesie in diversen Zeitschriften und Anthologien.
Buchveröffentlichungen: zuletzt Doppelhimmel, Roman, Bonn 2012, 2. Aufl. 2014.
im Druck: Meine Hand malt Worte. Gedichte aus China (chin./deutsch). Mit Illustrationen von Doris Distelmaier-Haas und einem Geleitwort von Wolfgang Kubin, Bacopa Verlag, Schiedlberg/Österreich 2015
Herausgeber des literarischen Online-Magazins philotast.com
Mitherausgeber der Bonner Literaturzeitschrift Dichtungsring.
Preis des Forums Literatur Ludwigsburg 2006


Doris Distelmaier-Haas, Schriftstellerin und bild. Künstlerin. Staatsexamen, Promotion Romanistik über Stéphane Mallarmé. Div. Übersetzungen aus dem Französischen für den Reclam Verlag, u.a. Molière, Maupassant, Perrault. Zahlreiche Lyrik und Prosabände, meist mit eigenen Illustrationen. Im Druck: ?Pass auf, wenn Du über die Straße gehst? Fast eine Autobiographie. Bacopa Verlag. Wiederholt Preisträgerin der Bibliothek deutschsprachiger Gedichte/München


Monika Littau ist freie Autorin und schreibt Lyrik, Prosa, dramatische Texte sowie Kinderliteratur. Zuletzt erschienen: BEIM ÜBERSCHREiTEN DES TAUPUNKTS. Gedichte 2011, FRITZI FINDET. Kinderbuch 2013. VOM SEHEN UND SAGEN. DIE BUCHELA. Roman (2.Aufl. 2015). Herausgegeben hat sie soeben die Anthologie zum Landeswettbewerb: POSTPOETRY. NRW. POESIEBOTSCJAFTEN AUS FÜNF JAHREN (2015), den sie seit sechs Jahren betreut. Für ihre liter. Arbeiten erhielt sie eine Reihe von Auszeichnungen, u.a. den Literaturförderpreis des Landes NRW.


Ingrid Stoll lebte 30 Jahre in Teheran und London. Studium und Publikationen ihrer Lyrik in englischer und deutscher Sprache in London. Seit 2001 Veröffentlichungen in Bonn. Dolmetschertätigkeit für Persisch, Dozentin für Englisch. Veröffentlichungen u.a. ?In seltsamer Tiefe?, Gedichte. ?Zur Erinnerung an den Dunst der südlichen Berghänge?, Übersetzung persischer Lyrik von Shadab Vajdi.


Ludwig Verbeek, * 1938 in Köln.. Studium der Philologie, Psychologie und Kunst. Ehemals Lehrer für Deutsch und Englisch am Abendgymnasium Bonn.Zahlreiche liter. Veröffentlichungen in den alten und neuen Medien. Zuletzt erschienen u.a. die Gedichtbände Lichtjahre und ich (Ed. Pajam, 2005),
Die Währung der Wörter (Horlemann 20010), Wort für Wort in Norm und Form ? Sämtliche Bleigedichte 1961-2012, Ed. Klotho, Free Pen Verlag






















Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Veranstaltungsübersicht Jubiläum

Karin Schwippert: „Ohne GPS und Coffee-to-go - Flaneure in der Stadt“

Am 23.  Februar fand in der Röttgener Buchhandlung ein Vortrag der besonderen Art statt. Frau Schwippert nahm die Gäste mit auf einen literarischen Rundgang durch einige Städte der Welt. Wir danken Frau Schwippert und allen Gästen für diesen gelungenen Abend!

Lesung: Georg Schwikart „Leben. 100%“

Aus dem vollen Leben gegriffen · Begegnungen, Beobachtungen, Gedanken: Georg Schwikart ganz persönlich. · Einblicke in das Leben eines Seelsorgers aus Überzeugung · Mit Tiefgang und Witz · Alltägliches und Kurioses, Schönes und Schmerzliches, Fingerzeige und Fragen: ein Mosaik, das Zuversicht ausstrahlt und Lust macht auf ein ungeteiltes Leben.